Firmengeschichte /
Leidenschaft für Verpackungen in 3. Generation

Scheyer löst Verpackungsprobleme für Kunden in ganz Europa. Seit jeher sind wir bestrebt, ein gesundes, innovatives Privatunternehmen zu sein und die zu erzeugenden Produkte den jeweiligen Marktbedürfnissen anzupassen.

Scheyer Verpackungstechnik wurde im Jahre 1950 von Otto und Sophie Scheyer gegründet. 1974 hat Ingrid Wiesenegger, geb. Scheyer, das Familienunternehmen übernommen. Heute sind in dritter Generation die Söhne Jürgen und Gert Wiesenegger aktiv in der Firma tätig.

Standort: Vom Wohnviertel ins Industriegebiet

Gegründet wurde das Unternehmen in Götzis – mit Standort mitten im Wohngebiet. Bereits 1969 haben Otto und Sophie Scheyer den Großteil des Betriebes vorausschauend ins Industriegebiet nach Klaus verlagert. 1980 ist die gesamte Herstellung sowie die Verwaltung nachgezogen.

Eine zweite Niederlassung unterhält das Unternehmen am Standort Widau in der Schweiz.

Über 65 Jahre Produktentwicklung

Kragenstäbchen, Türschoner, Hühnerringe und Petticoatreifen zählten zu den Anfangsprodukten von Scheyer. Alle Produkte wurden auf Maschinen hergestellt, die der Gründer Otto Scheyer selbst konstruiert hat.

Zum Lieferprogramm kamen rasch Polyethylen(PE)-Säcke und Klarsichthüllen hinzu. Im Laufe der Jahre haben sich aus diesen beiden Produkten zwei unabhängige Produktionsbereiche entwickelt – in zwei getrennten Werken.

Werk 1

Damaliges Produkt: Einfache Polyethylen(PE)-Säcke für die Textilindustrie
Heute: PE, PP, PET, OPA, ALU, Papier sowie viele andere Folien, Säcke, Mono-Folien und Verbunde

  • bedruckt mit exklusiven 10-Farben-Flexodrucken für sämtliche Branchen
  • Schwerpunkt Lebensmittel- und Hygieneindustrie
  • Produktion erfolgt unter ISO 9001 - 2000 und BRC/Iop

Werk 2

Damaliges Produkt: Klarsichthüllen
Heute: Präsentationsmittel wie Ringbücher, Kollektionsmappen, Schnellhefter, Sonderanfertigungen – aus verschiedenen Materialien, sowohl Kunststoffe als auch Karton.

Im Sommer 2008 wurde der Bereich „Präsentationstechnik“ veräußert und es erfolgte eine Fokussierung auf den Bereich „Verpackungstechnik“.

Betriebskennzahlen

Mitarbeiter: 115 Personen
Umsatz: 36 Millionen EUR
Exportquote: 65 Prozent
Exportländer: Deutschland, Schweiz, Frankreich, Ungarn, Belgien, Tschechien
Lehrlingsausbildung: Kunststofftechniker, Produktionstechniker, Verpackungstechniker, Drucker, Bürokaufmann/frau